Welche App zur Notenverwaltung? iDoceo!

„Früher war alles besser, früher war alles gut“ sangen Die Toten Hosen vor laaanger Zeit.

Früher war, also vor ein paar Jahren, da waren für mich die Platzhirsche bei den Apps zur Notenverwaltung fraglos Tapucate bei Android und TeacherTool bei iOS.

Heute ist das nicht mehr so einfach, die Auswahl größer, das Angebot verwirrender 3, die Auflagen höher. Alles gleichzeitig!

Android

Tapucate finde ich weiterhin enorm leistungsstark vom Funktionsumfang her. Ohne das Handbuch von über 100 Seiten gelesen zu haben, konnte ich den zuvor gelobten Funktionsumfang jedoch nicht ausreizen.

NotenBox ist weniger kompliziert und hat daher auch seine Berechtigung. Hier fällt die Einarbeitung leichter. Es arbeitet über die Grenze von Android hinweg und kann auch mit einem Windows PC gefüttert werden. Außerdem gibt es auch eine iOS Version!

iOS

TeacherTool! Da kenne ich mich sehr gut aus, ebenso viele Lehrkräfte im deutschen Sprachraum. Leider gilt hier analog zu Tapucate eine lange Einarbeitungszeit mit Gast 100 Seiten Handbuch. Alternativ kann man durchaus auch Workshops ist Fortbildungen dazu finden, was die den Verbreitungsgrad spricht. Det App fehlt jedoch eine Stammdatenverwaltung. Sich der Import von SuS Daten und Fotos ist umständlich. E-Mails und Anrufe bei SuS und Eltern müssen aus externen Apps besorgt werden. Das Kursbuch ist umständlich und außer Kalender, Anwesenheit und ein bisschen Text bietet es nichts. Die Checklisten sind ein echter Kampf oder Krampf. Wie gesagt, alles eine Frage der Einarbeitungszeit.

NotenBox läuft auch unter iOS. Gut so!

idoceo. Wie bitte? Laut Vorschuss Lorbeeren ist es die vegane Eier legende Woll Milch Sau.